Hyaluronsäure liegt im Trend

Fast keiner hat von Haus aus eine reine und glatte Haut, weswegen immer mehr Menschen auf Hyaluronsäure und andere Produkte zurückgreifen. Eine der neusten kosmetischen Behandlungen ist die Microdermabrasion. Hierbei wird mit feinen Kristallen gearbeitet und die oberste Hautschicht wird dann abgetragen. Akne, Aknenarben, Mitesser und Pickel können hiermit behoben werden. Zudem kann die Behandlung bei Falten, empfindlicher Haut und Pigmentflecken helfen. Viele Frauen, die die ersten Falten entdecken, entscheiden sich ebenfalls für die Microdermabrasion, weil die Behandlung auch der Hautverjüngung dient.

Man kann hiermit die Haut im Bereich Gesicht, Dekolleté und Rücken verjüngen und kleine Falten werden bereits nach wenigen Behandlungen verschwinden. Dank der Microdermabrasion wurde die Lücke zwischen aggresiven und zu schwachen chemischen Peelings geschlossen. Die Behandlung ist nämlich sehr sanft und zudem sehr wirksam. Die wichtigste Voraussetzung für eine sanfte Hautverjüngung ist ein professionelles und tiefenwirkendes Peeling. Die verhornte und obere Hautschicht und die Zellen werden hierbei auf einem ganz sanften Wege abgetragen. Danach können Pflegeprodukte viel einfacher in die Haut eindringen. Die Microdermabrasion wird mit einem Skin Peeler durchgeführt, der je nach Hauttyp beliebig eingestellt werden kann.

Während der Behandlung werden kleine Kristalle verwendet, die dafür sorgen, dass die oberste Hautschicht und demnach auch abgestorbene Hautschuppen abgetragen werden. Durch diese Abtragung wird die Haut dazu animiert, sich schneller zu regenerieren und somit werden verstärkt neue Zellen produziert. Die neu gebildeten Zellen wandern dann nach oben zur Hautoberfläche und ersetzen das abgetragene Zellmaterial. Es bildet sich neue und gesunde Haut, die für Wirkstoffe sehr aufnahmefähig ist und demnach ein optimales Hautbild fördert. Viele Hautprobleme können durch die Microdermabrasion behandelt werden und demnach können sogar kleine Narben, große Poren oder Falten vollständig verschwinden, wenn man sie oft genug anwendet.

Für ein gelungenes Ergebnis sollte man die Microdermabrasion mindestens alle 7-14 Tage durchführen lassen. Wenn die Hautprobleme sich dann verringert haben, können die Abstände größer werden. Ein sichtbarer Effekt ist bereits nach der ersten Behandlung sichtbar, allerdings kann es sein, dass sich das Hautbild erst einmal verschlechterte. Ab der 7. Behandlung wird es ausreichen, wenn man sich nur noch alle 4 Wochen einer Microdermabrasion unterzieht. Man sollte die Behandlung generell in regelmäßigen Abständen wiederholen, damit der Behandlungserfolg gehalten werden kann. Länger als 4 Wochen sollte prinzipiell nie zwischen den einzelnen Behandlungen liegen. Die Kosten werden allerdings nicht von der Krankenkasse übernommen. Mit 50-100 Euro pro Behandlung sind diese Kosten natürlich nicht gerade gering, weswegen man sich vorab überlegen sollte, ob dieses Geld regelmäßig investiert werden kann.

Auch interessant...

Revitalash kaufen

So bekommst Du eine richtig schöne Haut

Diätplan – so funktioniert Abnehmen